SB: Herren 2 - Weidener TV

 

60 – 51 Sieg

 

 

Unter der Woche wurde hart trainiert und man konnte mit einem 12 Mann Kader loslegen.

 

 

1 Viertel:

Man startet offensiv gut ins Spiel und unsere Schützen treffen aus der Mitteldistanz recht ordentlich.

 

Defensiv war der ein oder andere noch nicht ganz wach, was bei einer Pressverteidigung meistens das ganze Bollwerk zusammenfallen lässt.

18 - 18

 

2: Viertel:

Die Defence wurde umgestellt und zwang den Gegner nun zu vielen Distanz- und Notwürfen.

 

Wir selbst trafen nun überhaupt nichts mehr aus der Distanz, schafften es aber immer wieder den Korb zu attackieren. Allen voran Brian Eka war in dieser Phase vorne wie hinten zu Stelle und moonwalkte die Bälle förmlich in die Reuse.

19 – 14

37 - 32

 

3: Viertel:

Im dritten Viertel verloren wir offensiv nun komplett den Faden. Die freien Würfe vielen immer noch nicht und man kam auch nicht mehr in die Zone des Gegners. Defensiv hielt man aber weiterhin voll dagegen und ging mit 5 Punkten Vorsprung in den Schlussabschnitt.

 

4: Viertel:

Weiterhin offene, schön ausgespielte Würfe ohne Ende, aber keine Treffer. Nun durften die jüngsten Spieler im Team zeigen wie sie in solch engen Situationen bestehen können. Brian Eka,nun komplett im „Billy Elliot“ Modus, markierte 8 der letzten 13 Punkte des Spiels und brachte uns damit endgültig auf die Siegerstraße.

 

13 - 9

 

Fazit:

Alle Spieler zeigten in der Defence höchsten Einsatz. Mit ein paar falschen Helpsides weniger allerdings, hätte man den Gegner noch seiner letzten Waffe, dem 3 Punktewurf, beraubt und das Spiel wäre noch deutlicher für uns ausgefallen. Die Offence wurde von Andi Kühn unermüdlich nach vorne gepusht und schnell gute Wurfpositionen geschaffen. Mit einer halbwegs normalen Wurfquote der Flügel, hätten wir das Spiel wahrscheinlich auch ohne solch großen Druck gestalten können und es wäre einige Abläufe geschmeidiger gewesen.

 

Man merkt auch ganz deutlich wer noch Trainingsrückstand hat und wer die Systeme schon verinnerlicht hat.

 

Dies wird sich aber in den nächsten Wochen geben und alle Spieler werden auf dem gleichen Niveau sein was Laufwege und Timing angeht.

 

An dieser Stelle möchten wir auch nochmal Woody und Buzz , Hanni und Nanni, Kolle und Farid Oliver Crombach und Michael Horstmann im Team begrüßen, die sich beide nach langen krank und verletzungsbedingten Monaten, durch ein sehr hartes Trainingsprogramm, wieder auf den Platz zurückgekämpft haben.

 

Als nächstes geht es am 30.03. in der heimischen Grengracht gegen Haaren 2.

 

Scorer: Brian 20, Andi 15, Daniel 8, Schmiddi 4, Chris 4, Michi 4, Jan Phillip 3,  Jan 2,

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0